mercredi 22 septembre 2010

Rußland wirkt djihadistischer Nuklearaufrüstung entgegen


RIA Novosti, 22.9.2010:


"Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat iranischen Atomexperten die Einreise nach Russland untersagt.

Das geht aus einem am Mittwoch in Moskau veröffentlichten Präsidentenerlass hervor. Verboten seien auch der Transit von Iranern, die mit dem nuklearen Programm Teherans zu tun hätten, durch das Territorium Russlands, sowie Finanzoperationen einiger Art, hieß es. "Russischen juristischen und natürlichen Personen dürfen keine Finanzdienstleistungen erwiesen werden, wenn der Verdacht besteht, dass diese Personen mit nuklearen Aktivitäten des Iran zu tun haben", zitierte die Pressestelle des Kreml aus dem Präsidentenerlass.

Unter das Verbot fallen unter anderem Versicherungen oder beliebige Operationen mit Aktiva und Ressourcen, die sich auf dem Territorium Russland befinden oder sich befinden könnten und auf diese oder jene Weise mit dem iranischen Atomprogramm verbunden sind, hieß es."

Aucun commentaire: